Hygienekonzept Jesuskirche

FFp2
Bildrechte Grafik: Pfeffer

Neue Regeln!

Bitte beachten Sie, dass ab sofort kein 3G-Nachweis mehr erforderlich ist. Außerdem können Sie in der Jesuskirche auf die Einhaltung des 1,5 m-Abstandes verzichten.

Allerdings gilt für alle weiterhin die Maskenpflicht (FFP 2), auch am Sitzplatz und beim Singen. So können wir trotz hoher Inzidenzen mit Rücksicht und Vorsicht gemeinsam Gottesdienst feiern.

Der Kirchenvorstand hat die nachfolgenden Regelungen beschlossen:

 

Kirchenraum

Während des Gottesdienstes wird durchgängig FFP2-Maske getragen.

Liturgisches Singen/Sprechen und das Predigen sind ohne Maske mit Mindestabstand 2 m möglich (wo lautes Sprechen ohne Mikrofon nötig ist, weiterhin 4 m). Dies gilt auch für Mitwirkende an der Liturgie.

In der Winterperiode ist die Heizung in der Kirche so einzustellen, dass Luftverwirbelungen vermieden und die Feuchtigkeit bei 50-60% (Hygrometer bei der Kanzel) gehalten wird.

Die Türen sind vor und nach dem Gottesdienst zum Stoßlüften geöffnet. Beim Ein- und Ausgang wird freundlich auf die Abstände hingewiesen (Schilder und Lotsendienst). Türklinken, Kontaktflächen und Mikrophone werden jedes Mal gereinigt.

Empore bleibt gesperrt.

Liturgische Gestaltung

  • Der Gottesdienst hat eine kurze Form, Höchstdauer 60 min.

  • Vokal- und Blasensembles bzw. Solisten halten die gebotenen Abstände ein.

  • Die Kollekte wird ausschließlich am Ausgang gesammelt: In der Büchse die Kollekte; im Körbchen eigene Gemeinde.

  • Abendmahl wird im Hauptgottesdienst nur mit Brot gefeiert (sub una specie).